Archiv für März 2013

Open Call BR2013: PLAYING FOR REAL

BR2013, PLAYING FOR REAL wirft einen Blick auf das sich verwischende Verhältnis von Spiel und Realität. In einer zunehmend virtuell angereicherten Wirklichkeit buhlen gamifizierte Strategien in Wirtschaft und Politik massiv um unsere Teilnahme als potentielle Mitspieler. Die Weisheit, dass man sich auf der Welt immer entscheiden muss, welches Spiel man mitspielt ist vermutlich schon älter als das digitale Zeitalter. Seit den ersten Heimcomputern ist allerdings kaum eine Generation vorstellbar, die besser auf all die spielbaren Extraleben vorbereitet wäre.

Wer da mit wem spielt, scheint eine ebenso wichtige Frage zu sein, wie die,woher die Entwicklung kommt und wohin sie führt.

Gesucht werden künstlerische (Kom-)Positionen, Spiele, Projekte und Vorträge, die das Verhältnis von Spiel und Wirklichkeit in Zeiten der Vollvernetzung reflektieren.

Kurze Info zu Projekt/Idee, Person & Lebenslauf bis spätestens 15.04. an: georg_kleinde@yahoo.de

Bended Realities ist ein selbstorganisiertes Festival, das sich mit den gesellschaftlichen Veränderungen und der Veränderbarkeit des digitalen Zeitalters auseinandersetzt. Das experimentelle umbauen elektronischer Klangerzeuger um nie gehörte Töne zu erforschen, aka Circuit bending, ist der namensgebende Ausgangspunkt dafür. Jedes Jahr gibt es ein aktuelles Schwerpunktthema, das künstlerisch, theoretisch und diskursiv ausgeleuchtet wird. Besonderer Wert wird dabei durch Workshops und Vorträge auf das selbst ausprobieren und kennenlernen gelegt. In der offenen Werkstatt können Projekte vorgestellt, diskutiert und ausprobiert werden.

BR2013, PLAYING FOR REAL takes a look at the blurring relationship between games and reality.

In an increasingly virtually enhanced reality, gamified strategies in business and politics massively court us as potential players. That one always has to decide which game to participate in is a piece of wisdom probably older than the digital age. Since the first home computers, however, there hasn´t been a generation better prepared for all these playable extra lives.
Who´s playing with whom seems to be as important a question as where this development comes from and where it is leading.
We are looking for artistic (com)positions, games, projects and lectures that reflect the relationship between games and reality in the times of universal networking.

Please send some short information about your project/idea, person & CV to:
georg_kleinde@yahoo.de by April 15th at the latest.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: