Bended Realities & Make`a Change Comments http://BendedRealities.blogsport.de Festival für Digital&Makerkultur / Festival for digital&maker-culture Fri, 08 Sep 2017 11:47:26 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Oli Emm http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-66 Sun, 07 Apr 2013 03:01:01 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-66 Interessant Interessant

]]>
by: Hallo ich bins http://BendedRealities.blogsport.de/2013/03/19/open-call-br2013-playing-for-real/#comment-65 Thu, 04 Apr 2013 18:34:53 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2013/03/19/open-call-br2013-playing-for-real/#comment-65 hallo hallo

]]>
by: vK http://BendedRealities.blogsport.de/2012/05/18/e-sports-und-kommentatorenschicksale/#comment-54 Sat, 22 Dec 2012 13:29:27 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/05/18/e-sports-und-kommentatorenschicksale/#comment-54 Das liegt einzig und allein am hohen Einfühlungsvermögen der beiden Autoren in diese schicksalhaften Entwicklungen! =) Das liegt einzig und allein am hohen Einfühlungsvermögen der beiden Autoren in diese schicksalhaften Entwicklungen! =)

]]>
by: Katrin http://BendedRealities.blogsport.de/2012/05/18/e-sports-und-kommentatorenschicksale/#comment-52 Sat, 15 Dec 2012 09:25:06 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/05/18/e-sports-und-kommentatorenschicksale/#comment-52 wusste gar nicht, dass alte sportkommentatoren diese onlinespiele kommentieren. find ich eigentlich ganz nett, ehrlich gesagt. wusste gar nicht, dass alte sportkommentatoren diese onlinespiele kommentieren. find ich eigentlich ganz nett, ehrlich gesagt.

]]>
by: vK http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-51 Sat, 15 Dec 2012 03:14:57 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-51 Für kreativ halte ich den Umgang mit dem Spiel als einer Art schnellem Kommentar. Einem durchaus ambivalenten Kommentar, das z.B. "Kanonen auf Spatzen" spielbar macht. Für kreativ halte ich den Umgang mit dem Spiel als einer Art schnellem Kommentar. Einem durchaus ambivalenten Kommentar, das z.B. „Kanonen auf Spatzen“ spielbar macht.

]]>
by: Administrator http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-50 Sat, 15 Dec 2012 02:59:26 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-50 Für kreativ halte ich vor allem, die schnelle kommentierende Funktion, die ein Spiel hier erhält, in dem es zu einer mehrdeutigen Interpretation von "Kanonen auf Spatzen" wird. Für kreativ halte ich vor allem, die schnelle kommentierende Funktion, die ein Spiel hier erhält, in dem es zu einer mehrdeutigen Interpretation von „Kanonen auf Spatzen“ wird.

]]>
by: Maria Luiza http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-38 Thu, 11 Oct 2012 14:52:54 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/10/11/angry-kremlins/#comment-38 Angry Birds durch Politiker zu ersetzten fällt bei mir leider nicht gerade in die kreative Ecke des Spielraums. Angry Birds durch Politiker zu ersetzten fällt bei mir leider nicht gerade in die kreative Ecke des Spielraums.

]]>
by: Poppeye http://BendedRealities.blogsport.de/2012/07/16/aufruestung-der-gamezone/#comment-32 Sat, 28 Jul 2012 08:24:01 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/07/16/aufruestung-der-gamezone/#comment-32 <blockquote>Wir setzten uns, ich auf's Bett, er an den Tisch, und einen Moment lang geschah nichts, als hätten wir die Fähigkeit erworben, das Innere eines Eisbergs nach Belieben zu betreten und zu verlassen. (...) Die Initiative lag bei ihm, und ohne Berechnungen anstellen zu müssen - er hatte sein Notizbuch nicht dabei, aber alle BRP der Welt gehörten ihm -, zog er die Armeen der Roten Armee auf Berlin und eroberte es. Die angloamerikanischen Armeen verwendete er darauf, die Einheiten zu vernichten, die ich hätte entsenden können, um die Stadt zurückzuerobern. So einfach war der Sieg. Als ich an die Reihe kam, versuchte ich die Panzerreserve aus der Region Bremen zu mobilisieren und zerschellte an der Mauer der Aliierten. Eigentlich war es ein symbolischer Zug. Daraufhin gestand ich meine Niederlage ein und gab auf. Und was jetzt?, fragte ich. Roberto Bolaño: <em>Das Dritte Reich.</em> München: Hanser, 2011, S.303f.</blockquote>

Wir setzten uns, ich auf’s Bett, er an den Tisch, und einen Moment lang geschah nichts, als hätten wir die Fähigkeit erworben, das Innere eines Eisbergs nach Belieben zu betreten und zu verlassen. (…) Die Initiative lag bei ihm, und ohne Berechnungen anstellen zu müssen – er hatte sein Notizbuch nicht dabei, aber alle BRP der Welt gehörten ihm –, zog er die Armeen der Roten Armee auf Berlin und eroberte es. Die angloamerikanischen Armeen verwendete er darauf, die Einheiten zu vernichten, die ich hätte entsenden können, um die Stadt zurückzuerobern. So einfach war der Sieg. Als ich an die Reihe kam, versuchte ich die Panzerreserve aus der Region Bremen zu mobilisieren und zerschellte an der Mauer der Aliierten. Eigentlich war es ein symbolischer Zug. Daraufhin gestand ich meine Niederlage ein und gab auf. Und was jetzt?, fragte ich.
Roberto Bolaño: Das Dritte Reich. München: Hanser, 2011, S.303f.

]]>
by: Poppeye http://BendedRealities.blogsport.de/2012/07/16/aufruestung-der-gamezone/#comment-31 Fri, 27 Jul 2012 06:17:44 +0000 http://BendedRealities.blogsport.de/2012/07/16/aufruestung-der-gamezone/#comment-31 <blockquote>Wir setzten uns, ich aufs Bett, er an den Tisch, und einen Moment lang geschah nichts, als hätten wir die Fähigkeit erworben, das Innere eines Eisbergs nach Belieben zu betreten und verlassen. (...) Die Initiative lag bei ihm, und ohne Berechnungen anstellen zu müssen - er hatte sein Notizbuch nicht dabei, aber alle BRP der Welt gehörten ihm -, zog er die Armeen der Roten Armee auf Berlin und eroberte es. Die angloamerikanischen Armeen verwandte er darauf, die Einheiten zu vernichten, die ich hätte entsenden können, um die Stadt zurückzuerobern. So einfach war der Sieg. Als ich an die Reihe kam, versuchte ich die Panzerreserve aus der Region Bremen zu mobilisieren und zerschellte an der Mauer der Aliierten. Eigentlich war es nur ein symbolischer Zug. Daraufhin gestand ich meine Niederlage ein und gab auf. Und was jetzt?, fragte ich. Roberto Bolaño: <em>Das Dritte Reich</em>. München: Hanser, 2011, S. 303f.</blockquote>

Wir setzten uns, ich aufs Bett, er an den Tisch, und einen Moment lang geschah nichts, als hätten wir die Fähigkeit erworben, das Innere eines Eisbergs nach Belieben zu betreten und verlassen. (…) Die Initiative lag bei ihm, und ohne Berechnungen anstellen zu müssen – er hatte sein Notizbuch nicht dabei, aber alle BRP der Welt gehörten ihm –, zog er die Armeen der Roten Armee auf Berlin und eroberte es. Die angloamerikanischen Armeen verwandte er darauf, die Einheiten zu vernichten, die ich hätte entsenden können, um die Stadt zurückzuerobern. So einfach war der Sieg. Als ich an die Reihe kam, versuchte ich die Panzerreserve aus der Region Bremen zu mobilisieren und zerschellte an der Mauer der Aliierten. Eigentlich war es nur ein symbolischer Zug. Daraufhin gestand ich meine Niederlage ein und gab auf. Und was jetzt?, fragte ich.
Roberto Bolaño: Das Dritte Reich. München: Hanser, 2011, S. 303f.

]]>