Tag-Archiv für 'apocalyptic'

Open Call Bended Realities 2016! (03.-05.06. 16) BLACK TO THE FUTURE!

Grundrechte werden eingeschränkt, um Freiheit zu verteidigen, neue Kriege werden angefangen, um den Terror zu beenden. Staaten und Konzerne balgen sich um Überreste von Privat und Wirtschafts-Sphären. Klimaschutz ist nur noch eine Frage der Schadensbegrenzung. Polkappen schmelzen, Flüchtlinge strömen und Verschwörungstheoretiker versprechen Rettung durch Mauerbau. Im asozialen Netzwerk bestätigt man sich gegenseitig oder filtert sich weg. Zweifelsohne, das Ende ist nah, finstere Zeitalter kommen auf uns zu, schwarze Hüte und Vollüberwachung werden massentauglich.

In Science Fiction-süchtigen Digital-Szenen und Nerd-Kulturen hat man sowieso schon immer apokalyptischen Dystopien gehuldigt. Stilprägende Werke des düsteren Cyberpunk aus den 80gern wirken heute wie teilweise von Fans selbst erfüllte Prophezeiungen. Die verlockende “dunkle Seite der Macht“ wird immer gern zitiert: Das Selbstbild des Digitalarbeiters schwankt zwischen den Extremen revulotionärer Underground-Hacker und dem gut bezahlten Job beim Software-Riesen. -Oder man landet gleich bei der staatsnahen Firma für Sicherheitstechnik. “Come to the dark side, we`ve got cookies.“

Dark Side of the That's No Moon“ alt=“Darkside of That`s no moon, by sully213, cc, some rights reserved“ />

Höchste Zeit also, einen Blick auf die längst schon Orwell überholende Realität, aber auch auf ihre (Science-) fiktionalen Vorwegnahmen zu werfen! Sonst übersehen wir am Ende noch welches Unheil als nächstes droht. Schlimmer noch, wir könnten einen guten Film verpassen.
Alles was Sie schon immer über die dunkle Seite der Macht wissen wollten, oder aber:
Black to the Future!

Und weil es bei uns, wie immer, spannender ist alles mal selbst auzuprobieren, kann man dieses Jahr akkustisch und optisch seine eigene, persönlich ge-pimpte Lieblings-Apokalypse zusammen basteln. Gestern noch am Abgrund, heute schon weiter, kommen sie rüber, essen sie einen Keks und gestalten sie ihren Untergang selbst! Und nur keine Scheu, denn seien wir mal ehrlich: So schlimm wie die Realität, konnte nicht mal Darth Vader sein..

Wie immer suchen wir nach spannenden Vorträgen. Performances, Hacks, Klängen & Filmen, Diskussionen und Projekten, die sich mit dem Thema auseinander setzen!
Vorschläge und Ideen wie immer an: kostedderADgooglemail.com

English version now to follow:

The three-day “Bended Realities“ festival (03.-05.06.2016) offers lectures, concerts, exhibitions and workshops for the exploration of experimental digital culture. This years theme is- BLACK TO THE FUTURE

Fundamental rights are being restricted in order to defend liberties, new wars are started to end terror. Countries and corporations compete over the remains of private and economic spheres. Climate protection becomes a matter of reactive damage control. The polar ice caps are melting, refugees surge, and conspiracy theorists promise salvation by putting up higher walls. In social networks the discourse meanwhile becomes limited to either mutual affirmation or filtering of dissenting views. Truly, the end is nigh, dark ages loom ahead, black hats and comprehensive surveillance become mass-compatible.

Science-fiction addicted members of the digital scenes and nerd cultures have always worshipped apocalyptic dystopias anyway. Some style-setting works of the gloomy 1980s cyberpunk era can appear like “fan-fulfilled“ prophecies nowadays. The ever-alluring “dark side of the Force“ is a popular quotation: And so the self-image of the digital worker fluctuates between heroic underground hacker and a well-paid job at one of the software giants – or a Trojan-developing company for security technology. “Come to the dark side, we´ve got cookies“.

High time we had a look at our post-Orwellian reality and its (science)fictional foreshadowings! Otherwise we might overlook the next impending disaster, or worse, miss out on a good film. Everything you always wanted to know about the dark side of the Force, or: Black to the Future!

The programme consists of: – Concerts and performances – Workshops, discussions – Lectures and technical demonstrations – Films – Artistic approaches to the subject Lectures and workshops will take place in rooms of the HfG, concerts and performances at the Waggon. Apocalyptical ideas, hacks, works of art, lectures, sounds & performances wanted!B




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: