Tag-Archiv für 'maker-faire'

GiF the world your favourite Apocalypse!

Dieses Jahr mal ganz was neues zum Jahresthema #blacktothefuture ! Wir rufen alle Teilnehmer, Gäste und Freunde des Bended auf, für uns ihre Lieblingsapokalypse zusammen zu bauen. Der Back-Katalog des möglichen Weltunterganges und seiner wechselnden Ursachen ist seit der Bibel in allen Medien, Filmformaten und Games riesig. Sucht euch eure Lieblings-Untergangs-Versatzstücke aus Jahrtausenden von final spektakulären Untergängen und baut ihn euch aus Bildern, Youtubevideos, Instagram oder whatever selbst zusammen!
Ein Gif ist ein kleines, quasi dauer-loopendes, sich wiederholendes Minifilmchen. Auf einigen Plattformen kann man sie sich ohne großen Lern-Aufwand selber bauen, so wie diese – ich glaube 12- Bildchen, die ein völlig anonymer Typ passend zum Thema ins Netz gestellt hat:

Dieses prototypisch von den Achtzigern beeinflusste Exemplar eines Gifs wurde offenbar auf https://imgflip.com/images-to-gif gemacht, es gibt aber auch andere Portale, auf denen andere Bedingungen
ohne Anmeldung gehen, wie zum Beispiel:
http://makeagif.com/pictures-to-gif
oder-
http://gifmaker.me/ .
Oder würde jemand andere empfehlen?
Wir würden gerne viele schöne Apokalypsen von euch sehen, ein ewiges Dinner am Ende der Welt quasi. Und nicht nur das, wir würden auch gerne einen Preis für die schönste Apokalypse verleihen, den goldenen Abgrund sozusagen. Und wir würden wirklich und wahrhaftig noch einen Preis verleihen für den 3D Maker oder Drucker, der uns zeigt, wie zum Teufel ein „Goldener Abgrund“ aussehen könnte!
Also Leute, baut was Schönes Schlimmes und schickt uns den Link, wir lassen uns einen würdigen Ehrenpreis einfallen! Denkt immer daran #pleasegiveyourgiffortheendoftheworld und schickt es dann an: kostedder@googlemail.com
In the End we trust! =)

Bended Realities/Make Rhein Main 2014: BODY&CLOUD

Körper und Raum im Zeitalter ihrer virtuellen Neuerschaffung. 23.-25.5.2014 /Waggon am Kulturgleis&Isenburger Schloss/Offenbach a.M.

Open Call:

Immersive 3D-Brillen, wie das Oculus Rift, die Opensource Variante für s Smartphone Open Dive , oder die Google-Brille (kein Link!=) werden langfristig nicht nur Spiele zu „realen“ dreidimensionalen Erlebnisräumen machen, sondern unsere gesamte Netz und Arbeitsumgebung. Designer und Programmierer werden räumlich begehbare Arbeits-“oberflächen“ schaffen, oder Baukästen um diese anzupassen. Gleichzeitig wird durch immer mehr frei verfügbaren 3D-Druck unser zentralisiertes Wirtschaftssystem langsam zu einem individuell anpassbarem und nach Bedarf herunterladbarem umgebaut. Virtuell gestaltete und persönlich angepasste Waren, Gegenstände und Bauteile werden unsere Alltagsräume bestimmen. Bended Realities 2014 „BODY&CLOUD“ fragt nach den Möglichkeiten und Gefahren dieser Entwicklung, die unser Verhältnis zu körperlich erfahrbarer räumlicher Realität nachhaltig umkrempeln wird. Zeit einen Blick auf sehr nah zukünftige Holo Decks und heimgedruckte Wohnzimmer zu werfen!
Wir suchen nach Ideen, Kunstwerken (in sound&vision!), Vorträgen, Programmen, Workshops, die das Thema reflektieren. Wie immer beim Bended Realities mit starkem Fokus auf DIY und Selbstermächtigung. BR ist ein selbstorganisiertes Festival ohne allzu großes Budget, aber wenn uns eine Idee gefällt, setzen wir einiges in Bewegung, um Reisekosten, kleine Gagen und Unterkunft auf die Reihe zu bekommen! Vorschläge an : kostedder@googlemailpunktcom

Das BR2014 kooperiert in diesem Jahr passend zum Thema mit der ersten Make Rhein Main, die paralell im 2.Saal des Isenburger Schlosses stattfindet. Eine Messe für Selbstbauer jedweder Art, vom 3D-Druck bis zum Guerilla gardening. Anmeldungen können über die Festival Emailadresse erfolgen oder über: roman@nerd-dreamspunktcom . Weitere Infos & Anmeldung zur Maker Faire gibt es hier!
Alle Einnahmen werden dem Projekt eines Museums zur digitalen Geschichte in Rhein Main, dem Digital Retro Park zur Verfügung gestellt. Wer schon einmal einen Eindruck bekommen will, wie so eine Messe der verrückten Erfinder aussieht, sollte einen Blick auf dieses Video werfen:

Und in der Kurzfassung:

Thema dieses Jahres: Body&Cloud
Wie Virtuelles, 3D gedrucktes, in die dreidimensionale Welt wandert und die virtuelle Welt immer real dreidimensionaler wird. Zeit einen Blick auf sehr nah zukünftige Holo Decks und heimgedruckte Produktwelten zu werfen!
Wir suchen nach Ideen, Kunstwerken (in sound&vision!), Vorträgen, Programmen, die das Thema reflektieren. Wie immer beim Bended Realities mit starkem Fokus auf DIY und Selbstermächtigung. BR ist ein selbstorganisiertes Festival ohne allzu großes Budget, aber wenn uns eine Idee gefällt, setzen wir einiges in Bewegung, um Reisekosten, kleine Gagen und Unterkunft auf die Reihe zu bekommen! Einreichungen an : Kostedder@googlemail.com

Open Call, short version in english:

Bended Realities 2014 /23.-25.5 / Offenbach / Germany
This year´s theme: „BODY&CLOUD“
How the three-dimensional world is expanded by virtual and 3D-printed contents and how the virtual world becomes more and more three-dimensional. Time to cast a glance at near-future holodecks and home-printed product „worlds“! We are looking for ideas, works of art (in sound & vision!), lectures, programmes that reflect on the subject … as usual with Bended Realities with a strong emphasis on DIY and self-empowerment. BR is a low-budget self-organised festival, but if we like an idea, we do our utmost to arrange for traveling expenses, small fees and accomodation. Proposals to: kostedder@googlemaildotcom




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: